Hackpfannkuchen

Ganz toll, jetzt sitze ich hier rum mit einer Schleimbeutelentzündung ?. Ich wußte gar nicht wie weh das tut. Ich habe das schon vorgestern Nacht gemerkt beim umdrehen, an Schlaf war danach nicht mehr zu denken. War aber zur Arbeit, ging allerdings nur mit Schmerzmitteln. Abends gesellten sich noch Kopfschmerzen dazu, und der Schlaf wollte auch nicht so richtig eintreten. Gestern morgen bin ich dann zum Arzt, man gut, denn jetzt haben die Urlaub. Gelben Schein und Schmerzmittel gab es, und eine Überweisung Orthopädie falls es nicht besser wird. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Drückt mir die Daumen ?.

 

Hier das Rezept für 4 Portionen:

62g Weizenmehl
1 großes Ei
62ml Milch 0,3 %
50ml Mineralwasser
2 Frühlingszwiebeln
Paprika Tk
Knoblauchpulver
1 Zwiebel
1 Tl Öl
250g mageres Rinderhack
1 El Tomatenmark
200g stückige Tomaten
2 El Arla Finello Light
Salz, Pfeffer, Oregano

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Mehl, Eier und Milch zu einem glatten Teig verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Mineralwasser zugeben und den Teig in eine Auflaufform geben. Auf mittlerer Schiene 10 Minuten vorbacken. Frühlingzwiebel in Ringe und Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Hack krümelig braten. Zwiebelwürfel, Frühlingszwiebel, Knoblauch, Tomatenmark und Oregano dazugeben und 2 – 4 Minuten mitbraten. Stückige Tomaten dazu und mit Salz und Pfeffer würzen. Hackmischung 10 Minuten köcheln lassen. Hack auf den vorgebackenen Teig geben, Käse drüber und weitere 15 Minuten backen.

 

image_pdfArtikel als PDF speichernimage_printArtikel direkt drucken
Schreibe einen Kommentar
*
*
*

Instagram

Folg mir!