Hähnchenbrustfilet mit Pfannenkartoffeln

Samstag Abend war ich mit meiner Schwester und meiner Freundin beim Schafflund Open Air bei bestem Wetter. Wir sind um 18.30 Uhr losgefahren, denn um 20 Uhr stand Wingenfelder auf dem Programm. Wer die nicht kennt, das sind die Fury Brüder, die mittlerweile auf deutsch unterwegs sind. Ich habe die schon mehrfach Live gesehen und gehört, und wurde mit tollen Liedern vom neuen Album Sieben Himmel hoch überrascht. Und auch alte Fury Klassiker durften natürlich nicht fehlen, ach das war richtig schön 😍. Wir hatten auch den besten Platz, erste Reihe natürlich 👌.

Rezept für 2Personen für je 7 Sp:

600g Kartoffeln, festkochend
2 Hähnchenbrustfilets
1/2 Zwiebel
eine Handvoll Paprika Tk
eine Handvoll Bohnen Tk
eine Handvoll Erbsen Tk
75g magere Schinkenwürfel
Gewürzmischung Putenbraten
Bombay Chicken Wings Gewürz von Ankerkraut
Salz und Pfeffer

Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser kochen. Hähnchenbrust würzen in eine Auflaufform geben und bei 180 Grad im Ofen garen. Zwiebel würfeln und mit dem Gemüse in einer Pfanne anbraten, evtl. etwas Wasser zugeben. Schinkenwürfel mitbraten. Kartoffeln abgießen und abdampfen lassen. Öl in der Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben würzen und anbraten.

image_pdfArtikel als PDF speichernimage_printArtikel direkt drucken
2 Comments
  • Edda
    says:

    This is not the time to wonder…..*herrlich*
    Leider gibt unser kleines TK-Fach nicht den Platz für allerhandlei Gemüse her, Aber Paprika ist ja auch schnell geschnippelt.
    Frage: ist es nicht etwas “dröge” ohne Sauce?
    Könnte mir aber gut und gerne einen Klacks Kräuter-Skyr dazu vorstellen.

    • Steffibloggt
      says:

      Ja so schön 😍
      Ich fand es jetzt nicht dröge, aber natürlich kann man sich Kräuterquark dazu machen. Mir hat es jetzt nicht gefehlt.

Schreibe einen Kommentar
*
*
*

Instagram

Folg mir!