Käsekuchen mit Beeren

Ich kann nun mal besser kochen als backen, das ist einfach so, aber ich versuche es immer wieder. Gestern hatten wir ja zum Kaffee eingeladen, also mußte ich Kuchen backen, der Blechkuchen war schnell gemacht und den kannte ich auch schon. Aber diesen hatte ich noch nicht gebacken, alles nach Anleitung gemacht, erst den Teig vorgebacken und dann die Creme gemacht. Tja, was soll ich sagen, die Creme war total flüssig ?. Hilfe, das auch noch, ich weiß wohl warum ich nicht gerne backe. Ich hab dann nochmal den Mixer angeschmissen in der Hoffnung das es fester wird, Fehlanzeige. Nützt nix, vielleicht wird es im Ofen fest. Die Creme auf den Teig und ab in den Ofen für 25 Minuten. Bitte lieber Gott… Nein die Creme war wie Wackelpudding ?‍♀️. Nochmal für 10 Minuten in den Ofen, danach habe ich den abkühlen lassen und angeschnitten um zu sehen ob der fest ist. Oh man, immer noch nicht. Letzte Lösung war der Kühlschrank und zum Glück hat es funktioniert und der war erstaunlich lecker ?. Wir hatten einen schönen Nachmittag mit ganz viel Kuchen und Muffins, danke an meine Schwester und meine Freundinnen fürs backen?.

Rezept für 12 Stücke für je 5 Sp:

6 Eier
120g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
100g Mehl
300g Frischkäse 0,2 % Fett
500g fettarmer Joghurt
2 Tl Zitronenschale
300g Beeren frisch oder Tk

Backofen auf 200° Grad vorheizen. 3 Eier, 75g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker ca. 5 Minuten schaumig schlagen. Mehl unterheben und den Teig in eine Springform geben und ca. 12-15 Minuten backen. Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Frischkäse, Joghurt, Zitronenschale, restlichen Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 3 Eier schaumig schlagen. Die Creme auf den abgekühlten Boden verteilen und weitere 25 Minuten backen. Ja und dann  sollte der gut sein, ich bin gespannt ob das bei euch so klappt ?. Beeren drauf verteilen und genießen.

image_pdfArtikel als PDF speichernimage_printArtikel direkt drucken
Schreibe einen Kommentar
*
*
*

Instagram

Folg mir!