Pfannenpizza

Sorry, dass ich die letzten beiden Tage nichts gepostet habe, ich hatte einfach keine Zeit ?. Manchmal ist das so, kennt ihr sicherlich. Die Nacht von Sonntag auf Montag war echt eine Katastrophe, ich konnte einfach nicht einschlafen, das kenne ich überhaupt nicht. Ich bin irgendwann aufs Sofa gewandert, aber da kam ich nicht zur Ruhe, und das obwohl ich hundemüde war. Montag fühlte ich mich dann wie vom Bus überfahren, war völlig neben der Spur. Bei der Arbeit lief es auch irgendwie nicht rund, also ein Tag zum abgewöhnen. Nach der Arbeit bin ich nur noch nach Hause, schnell einen Kaffee getrunken und dann bin ich ins Bett gegangen. Mitten am Tag? Ja ?, das war mir völlig egal, ich war müde und wir sollten abends noch zur Jahreshauptversammlung der SPD. Um 23 Uhr waren wir wieder da und wir sind direkt ins Bett, aber schlafen konnte ich erst wieder nicht ?. Habe ein paar Schäfchen gezählt und dann ging es.

Rezept für eine Pizza für 8 Sp:

4 El Dinkelmehl
2 El Naturjoghurt 0,1% Fett
1 Ei
1 Tl Öl
2 Tl Weinstein Backpulver
Salz und Pfeffer

Belag:

1 El Tomatenmark
3 Scheiben Hähnchenaufschnitt
2 Lauchzwiebeln
Paprika Tk
1 El Gratinkäse Light

Alles Zutaten vermischen. Öl in die Pfanne geben und mit einem Zewa verteilen und erwärmen. Den Teig in die Pfanne geben und nach ca. 2 Minuten wenden. Die gebackene Seite mit Tomatenmark bestreichen. Mit Hähnchenaufschnitt, Lauchzwiebeln, Paprika Tk und belegen und mit Deckel fertig backen.

image_pdfArtikel als PDF speichernimage_printArtikel direkt drucken
Schreibe einen Kommentar
*
*
*

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

Folg mir!