Pfannenpizza

Sorry, dass ich die letzten beiden Tage nichts gepostet habe, ich hatte einfach keine Zeit ­čÖł. Manchmal ist das so, kennt ihr sicherlich. Die Nacht von Sonntag auf Montag war echt eine Katastrophe, ich konnte einfach nicht einschlafen, das kenne ich ├╝berhaupt nicht. Ich bin irgendwann aufs Sofa gewandert, aber da kam ich nicht zur Ruhe, und das obwohl ich hundem├╝de war. Montag f├╝hlte ich mich dann wie vom Bus ├╝berfahren, war v├Âllig neben der Spur. Bei der Arbeit lief es auch irgendwie nicht rund, also ein Tag zum abgew├Âhnen. Nach der Arbeit bin ich nur noch nach Hause, schnell einen Kaffee getrunken und dann bin ich ins Bett gegangen. Mitten am Tag? Ja ­čśé, das war mir v├Âllig egal, ich war m├╝de und wir sollten abends noch zur Jahreshauptversammlung der SPD. Um 23 Uhr waren wir wieder da und wir sind direkt ins Bett, aber schlafen konnte ich erst wieder nicht ­čÖä. Habe ein paar Sch├Ąfchen gez├Ąhlt und dann ging es.

Rezept f├╝r eine Pizza f├╝r 8 Sp:

4 El Dinkelmehl
2 El Naturjoghurt 0,1% Fett
1 Ei
1 Tl ├ľl
2 Tl Weinstein Backpulver
Salz und Pfeffer

Belag:

1 El Tomatenmark
3 Scheiben H├Ąhnchenaufschnitt
2 Lauchzwiebeln
Paprika Tk
1 El Gratink├Ąse Light

Alles Zutaten vermischen. ├ľl in die Pfanne geben und mit einem Zewa verteilen und erw├Ąrmen. Den Teig in die Pfanne geben und nach ca. 2 Minuten wenden. Die gebackene Seite mit Tomatenmark bestreichen. Mit H├Ąhnchenaufschnitt, Lauchzwiebeln, Paprika Tk und belegen und mit Deckel fertig backen.

image_pdfArtikel als PDF speichernimage_printArtikel direkt drucken
Schreibe einen Kommentar
*
*
*

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ung├╝ltige Daten.

Folg mir!